Weihnachtsmarkt in Hamburg: Unsere Top 5 der schönsten Märkte

Alles funkelt und glitzert, der Duft von Bratapfel und Glühwein zieht durch die Straßen und von irgendwoher tönt weihnachtliche Musik: Die Festzeit hat begonnen und mit ihr ist auch der Weihnachtsmarkt wieder in der Stadt eingezogen. In Hamburg ist für jeden etwas dabei: Ob Nostalgie oder Moderne, klassisch oder außergewöhnlich – die Weihnachtsmärkte der Stadt verzaubern uns und viele andere Besucher jedes Jahr aufs Neue. Wir haben die schönsten fünf Weihnachtsmärkte in der Umgebung des Grand Elysée Hamburg herausgesucht und stellen diese einmal vor.

Weihnachtsmarkt Rathaus Hamburg

1. Historischer Weihnachtsmarkt am Rathaus

Er ist wohl der beliebteste der Hamburger Weihnachtsmärkte: Der historische Weihnachtsmarkt direkt vor dem Rathaus ist in jedem Jahr gut besucht. Ein Mistelzweig am Eingangstor begrüßt die Besucher, die in den verschiedenen Abteilungen des Marktes viel Handgemachtes, hölzerne Schnitzarbeiten und weihnachtliche Accessoires finden können. In diesem Jahr steht der Markt passenderweise unter dem Motto „Kunst statt Kommerz“. Die Eisenbahn auf den Dächern des Handwerkermarktes weckt Kindheitserinnerungen und an den Hütten mit Rathaus-eigenem Glühwein wird es gemütlich warm. Doch eines darf auf diesem Weihnachtsmarkt auf gar keinen Fall fehlen: Der echte Weihnachtsmann, der dreimal täglich auf seinem Schlitten über die Köpfe der Besucher schwebt, ist für kleine und große Weihnachts-Fans das absolute Highlight. An den vier Adventssonntagen sind bei der stattfindenden Weihnachtsparade schließlich auch Wichtel, Elfen und Engel zu bewundern.

Schwebender Weihnachtsmann

2. Weißer Zauber am Jungfernstieg

Dieser Weihnachtsmarkt sticht besonders durch seine Optik hervor: Die weißen Hütten sind in einem minimalistischen Stil gehalten und mit Lichtinstallationen wie Schneeflocken und Sternschnuppen geschmückt. Das tut der Weihnachtsstimmung jedoch keinen Abbruch: Stimmungsvolle Musik und ein romantisches Riesenrad aus dem Jahr 1926 sorgen für den richtigen Nostalgie-Faktor. Zudem ist der Ausblick nicht nur aus der Höhe einzigartig: Direkt an der Binnenalster mit Blick auf den Alster-Weihnachtsbaum hat dieser Weihnachtsmarkt sicherlich das schönste Panorama neben sich. Für Kids dürfte vor allem das „Living Dolls“ Puppenspiel interessant sein und auch ein Weihnachtsmann oder die Eisprinzessin lassen sich ab und an einmal blicken. Wer das Weihnachtsfeeling auch nach den Festtagen noch auskosten möchte, ist hier richtig: Dieser Weihnachtsmarkt hat auch nach Weihnachten noch geöffnet.

Weihnachtsmarkt Santa Pauli Hamburg

3. Santa Pauli: Hamburgs verruchtester Weihnachtsmarkt

Dieser Weihnachtsmarkt ist aus unserer Top 5 wohl der ausgefallenste. Wer auf Tradition und klassische Weihnachtshütten steht, sollte wohl eher einen Bogen um das Kiez machen. Dabei hat der Santa Pauli Weihnachtsmarkt wortwörtlich seine ganz eigenen Reize: Live Musik und (be)sinnliche Bühnenshows sorgen beim Partyvolk für Unterhaltung, auf dem Winterdeck werden bunte Cocktail-Kreationen und Einhorn-Glühwein ausgeschenkt und Nachtschwärmer kommen in den Bars und Clubs auf ihre Kosten. Auch wenn dieser Weihnachtsmarkt nicht unbedingt für den Familienausflug mit Kindern geeignet ist – Spaß haben kann man hier auf jeden Fall. Unser Tipp zum Probieren: Leckerer Bratapfelglühwein!

4. Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel

Zwischen Elbe und Alster – da liegt der kleine, aber feine Fleetinsel-Weihnachtsmarkt. Geprägt durch die Nähe zum Hafen begegnet dem Besucher hier ein maritimes Flair, noch unterstrichen durch zwei faszinierende Segel-Oldtimer aus dem Museumshafen Övelgönne. Köstliche Weihnachtsspezialitäten wechseln sich in den Hütten mit liebevoll gestalteten Geschenkideen ab und während die Eltern stöbern, können sich die Kleinsten auf den bunten Kinderkarussells vergnügen. Abseits von Gedränge und Besuchermassen sind hier die Weihnachts-Fans gut aufgehoben, die es besinnlich und gemütlich mögen.

5. Wandsbeker Winterzauber

Ganz schön sportlich wird es hingegen auf dem Wandsbeker Weihnachtsmarkt: Neben festlich geschmückten Almhütten und einem offenen Kamin ist die 400 m² große Like-Ice-Bahn das Herzstück dieses Weihnachtsmarktes. Das Besondere: Die „Eisfläche“ ist ein ökologischer Eislaufboden aus Kunststoff, der aufgrund seiner Oberflächen-Beschaffenheit dem Läufer das Gefühl gibt, auf echtem Eis zu gleiten. Tatsächlich können Besucher dieses besondere Erlebnis schon seit dem 3. November austesten – in Wandsbek wird jedes Jahr die Weihnachtssaison eingeläutet. Und noch etwas können Besucher tun: In diesem Jahr findet auf dem Weihnachtsmarkt eine Verlosung zugunsten des Kinderhospiz Sternenbrücke statt. Mitmachen lohnt sich!

Das sind sie, unsere Top 5! War Ihr Weihnachtsmarkt dabei oder haben Sie einen anderen Geheimtipp? Wir sind gespannt, es zu erfahren – schreiben Sie uns Ihren Tipp in die Kommentare! Wir wünschen Ihnen eine frohe Vorweihnachtszeit.

Verschlagwortet , , , ,